casumo casino

Casumo muss £6 Millionen zahlen

von anja

Das Casumo Casino wurde von der UKGC mit einer Geldstrafe in Höhe von 6 Millionen Pfund belegt, weil es verschiedene Versäumnisse in Bezug auf Anti-Geldwäsche und soziale Verantwortung gab.

Historische Versäumnisse bei Casumo

Wie wir wissen, ist die UK Gambling Commission unglaublich wachsam, wenn es um Versäumnisse ihrer Lizenzinhaber geht. Die Kommission führt regelmäßig Untersuchungen durch und eine solche Untersuchung förderte eine Reihe von Versäumnissen im Casumo Casino zutage.

Die von der UKGC durchgeführte Prüfung fand zwischen Oktober 2019 und Januar 2020 statt. Die eigentlichen Versäumnisse fanden jedoch schon früher statt, in einer Phase des Superwachstums, als sich das Casino noch in der Gründungsphase befand. Casumo wurde im Jahr 2012 gegründet.

In jedem Fall beinhalten die Vorwürfe gegen Casumo einen Verstoß gegen Anti-Geldwäschegesetze, bei dem das Casino es versäumt hat, die Finanzierungsquelle für mehrere sehr große Einzahlungen ordnungsgemäß zu untersuchen. Notwendige Prüfungen gemäß des Anti-Geldwäschegesetzes wurden nicht durchgeführt und auch die Kontoauszüge der Kunden wurden nicht ordnungsgemäß geprüft.

Es gab außerdem erhebliche Versäumnisse im Bereich der sozialen Verantwortung, als mehrere Kunden viel Geld verloren, das Casino es aber versäumte, richtig mit ihnen zu interagieren und problematisches Spielverhalten zu erkennen bzw. zu addressieren.

So wurde einem Spieler erlaubt, im Laufe von drei Jahren 1,1 Millionen Pfund zu verlieren. Ein anderer verlor 65.000 £ in einem Monat und wieder ein anderer Spieler verlor 59.000 £ in einem nur 90-minütigen Zeitfenster. Auch andere Fälle wurden aufgezeigt.

Verbesserungen bei Casumo

Obwohl es nicht ganz klar ist, wie lange diese Versäumnisse zurückliegen, sind diese Verstöße ernst und problematisch. Daher ist die von der UKGC verhängte Geldstrafe von 6 Millionen Pfund zusammen mit einer Verwarnung eine nicht überraschende Maßnahme.

Casumo hat jedoch bei den Ermittlungen voll kooperiert, und schon lange vor der Geldstrafe hat das Unternehmen daran gearbeitet, seine Prozesse und Richtlinien zu verbessern.

Im Januar 2020 übernahm Shelly Suter-Hadad als CEO bei Casumo und begann sofort mit der Umsetzung von Änderungen, da sie erkannte, dass Änderungen notwendig waren.

Sie sagte: „Seit ich letztes Jahr zu Casumo gekommen bin, habe ich mich darauf konzentriert, ein neues Führungsteam und Inhaber von Personalmanagement-Lizenzen einzusetzen, die über extrem viel Branchenerfahrung und das Wissen und die Expertise verfügen, um sicherzustellen, dass wir ein Compliance-geführtes Unternehmen sind.

„Darüber hinaus habe ich erkannt, dass wichtige Prozesse in der Vergangenheit unzureichend waren, und habe sofort Maßnahmen ergriffen, um grundlegende operative Änderungen zu implementieren, so dass Casumo nun ein Glücksspielkonzern ist, bei dem Compliance und verantwortungsvolles Glücksspiel im Mittelpunkt des Geschäfts und der Kultur stehen. Diese Bemühungen, zusammen mit unserer vollen Zusammenarbeit, wurden von der Kommission mehrfach formell anerkannt.“

In der Tat wurde Shelly Suter-Hadad speziell wegen ihrer Erfahrung im Aufbau von Glücksspielkonzernen, die in Sachen Compliance führend sind, rekrutiert, was sie für die anstehende Aufgabe ideal geeignet macht.

Casumo war schon immer eines unserer Lieblings-Online-Casinos und wir sind zuversichtlich, dass die hier beschriebenen Versäumnisse tatsächlich der Vergangenheit angehören.

In diesem Artikel erwähnt

€50 in Boni + 200 Freispiele

Casumo wurde im Jahr 2012 eröffnet, und zwar nachdem die Macher hinter dem Casino offenbar einen Hilferuf aus einem Paralleluniversum erhalten haben. Die Langeweile musste vernichtet werden und so wurde Casumo gegründet – ein spaßiges und abenteuerbasierendes ...

Jetzt spielen